Webseiten aus der Gemeinde

Links von Webseiten aus der Gemeinde

Der Webmaster dieser Seiten weist darauf hin, daß die Links zu externen Anbietern führen, sobald der Rahmen verlassen wird oder nicht ausdrücklich etwas anderes erklärt wird. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind die jeweiligen Autoren verantwortlich, der Webmaster übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit bzw. Aktualität des Inhalts, für die Rechtmäßigkeit oder die Erfüllung von Urheberrechtsbestimmungen dieser Seiten. Insbesondere macht sich der Webmaster die fremden Inhalte nicht zueigen. Der Webmaster haftet dem Nutzer nicht für die Richtigkeit die in dieser Domain enthaltenen Informationen oder Verweise. Eine Haftung für Schäden, die durch die Benutzung des Link-Katalogs entstehen könnten, wird nicht übernommen.

Der Webmaster distanziert sich ausdrücklich von eventuell rechtswidrigen Inhalten der verlinkten Seiten; der Webmaster bewertet den Inhalt dieser Seiten nur zum Zeitpunkt der Aufnahme in den Link-Katalog, eine spätere Änderung kann nicht überprüft werden.

Die private Nutzung dieser Seiten ist frei. Diese Linksammlung stellt im Sinne der derzeitige Rechtsprechung zumindest eine kleine Datenbank dar, welche nach §§ 87a ff. UrhG geschützt ist. Soweit Inhalte bzw. Datensätze aus dieser Domain in eigene Seiten eingestellt oder anderweitig reproduziert werden sollen, ist eine Erlaubnis des Webmasters erforderlich. Die Feuerwehr Matting - vertreten durch den Webmaster - hält das Copyright für die Seiten der Domain "www.feuerwehr-matting.de" sowie an Text, Bildern als auch am Design der Seite.

Warum dieser Hinweis? Die rechtliche Würdigung ist noch nicht erschöpfend geregelt. Insbesondere ist noch nicht geregelt, ob auch private Webseiten im Sinne des § 6 TDG auch als geschäftsmäßig angesehen werden können und eine entsprechende Anbieter-kennung in Form der Angabe von Name und Anschrift des Webseitenanbieters erforderlich ist. Es wird derzeit einerseits die Auffassung vertreten, daß alle fortgesetzten Tätigkeiten als geschäftsmäßig angesehen werden müssen, unabhängig davon ob eine Gewinn-erzielungsabsicht verfolgt wird oder nicht. Einer anderer Auffassung zufolge soll geschäftsmäßig nur derjenige handeln, der dieser Tätigkeit beruflich bzw. gewerblich nachgeht. Unproblematisch ist die Einordnung der Anbieterkennung nach § 6 MDStV, welcher diese direkt fordert.